Objektsuche

Nasenarbeit

Inhalt des Kurses:

Der Hundehalter bringt seinem Hund mit Hilfe von Klicker und Futter bei, einen (und später mehrere) ganz bestimmten Gegenstand mit der Nase zu berühren, ohne dabei seine Pfoten oder Schnautze einzusetzen. Sobald der Hund verstanden hat, was seine Aufgabe ist (mit der Nase am Objekt kleben) wird das Suchobjekt minimal versteckt, so dass der Hund es leicht finden kann. Im Folgetraining wird es immer schwieriger. Wer fleißig übt kann irgendwann sein Objekt in einem großen bunten Trümmerfeld aufspüren.

Herkunft und Zweck:

Im Original stammt das ganze von Thomas Baumann ab und ist mit dem Begriff „Zielobjektsuche“ (ZOS) geschützt. Unsere Objektsuche lehnt sich an dieses Prinzip an, jedoch weniger auf den Schwerpunkt Wettkampfdisziplin sondern vor allem bauen wir ins Training mit ein, was dem Hund schwer fällt. Manche Hunde haben Angst vor wackeligen Untergründen, andere fürchten sich vor fremden Menschen oder großen Objekten oder im Wind wackelnde Tüten, andere sind sehr geräuschempfindlich und andere haben einfach nur Freunde am suchen und am arbeiten mit ihrem Menschen. Das Training wird auf das Mensch- Hund Team abgestimmt und wird beiden Freude bereiten. Unsichere Hunde werden durch regelmäßiges Training selbstbewusster und auch ihr Anpassungssystem verbessert sich.

Zielgruppe:

Teilnahmevoraussetzung:

Ort:

bitte erfragen

Preis:

Einzeltraining (schwierige Hunde) ca. 20 bis 45 Minuten: 35€ inkl. MwSt

Gruppentraining 75 Minuten (Anfänger 45 min.): 20€ inkl. MwSt oder 70€ für einen Monat

Online-Anmeldung:

Hier finden Sie die nächsten Kurs-Starttermine für den Objektsuche -Kurs angezeigt. Bitte beachten Sie die Anzahl der noch freien Kursplätze im Buchungsfenster unten. Bei Kursbuchung wird die Kursgebühr i.H.v. 20€ fällig (via PAYPAL). In Ausnahmefällen kann die Kursgebühr auch vor Ort in bar beglichen werden. Bitte kontaktieren Sie uns in diesem Fall für die Kursbuchung per E-Mail.

September 2021
Oktober 2021
Keine Veranstaltung gefunden
Weitere anzeigen