Welpen/Junghunde Angsthasen | 1:1 Treffen

1x wöchentlich trifft 1 Welpe oder Junghund oder Tierschutz-Hund auf einen gut sozialisierten, dazu passenden Hund aus dem GG HuSchu-Rudel
1 Einheit 10-60 Minuten (Dauer der Einheit und Trainings-Intervalle sind Welpen-Individuumabhängig)

Inhalt des Kurses:

Dieses Angebot richtet sich beispielsweise an Welpen/Junghunde, die z.B. besonders

→ vorsichtig/unsicher/ängstlich sind

→ frech/ungestüm sind

→ (angst-) aggressiv schnappen

→ besonders klein sind und in normalen Welpen-Gruppen „unter die Räder“ kommen könnten

Diese Angebot ist auch eine Form von Einzeltraining, jedoch werden keine Probleme oder sonstige Erziehungs-Methoden besprochen sondern: 1 (vorsichtiger oder sehr kleiner oder sehr ängstlicher) Welpe trifft auf einen auserwählten Hund (oder später Hunde) aus dem GG Rudel, um auf Artgenossen sozialisiert zu werden. Besonders für Kleinhund-Halter ist es sehr schwierig, den Welpen Kontakt mit anderen Hunden haben zu lassen, da sie im Alltag sehr selten auf wirklich gut sozialisierte, angeleinte und/oder nicht ungestüme Fremdhunde treffen. In dem Moment, wo 4 wilde 40 kg schwere Hunde auf einen 1 kg Hund zu gerannt kommen, sind die kluge Sprüche der Großhundehalter „Die Hunde machen das Unter sich aus“ wenig hilfreich. Der gesunde Menschenverstand und das Wahrnehmen der Angst des Mini- Hundes sollte Grund genug sein, dafür zu sorgen, dass der eigene Hund den anderen Hund nicht belästigt. Da nicht alle Menschen Empathie Fähigkeit besitzen, möchte ich gern folgende Frage stellen: „Wie würden Sie sich fühlen, wenn ich Sie, einen Menschen in einen Nationalpark mit einer Herde Elefanten zusammen bringen würde und Ihnen vertrauensvoll sagen würde: Das machen die unter sich aus….?“

Teilnahmevoraussetzung:

(aktuelle gesetzl. Bestimmungen müssen beachtet werden)

Ort:

Semliner Str. 20, 12555 Berlin Köpenick 

Preis:

25€ inkl. MwSt

Online-Anmeldung:

Termine für Welpen/Junghunde Angsthasen | 1:1 Treffen vergeben wir i.d.R. nur Donnerstags. Bitte wählen Sie hier aus den verfügbaren Terminen eine Zeit.

Ihr Hund darf und soll ab sofort Wichtiges lernen zum Beispiel:

→ Hunde treffen gehört zum Leben dazu, es gibt Regeln bezüglich des Umgangs mit anderen Lebewesen, mein Mensch ist immer für mich da und passt auf mich auf

→ auf dem Hundeplatz trifft man nette Freunde und hat Qualitätszeit (Spaßübungen) mit seinem Halter und entwickelt Selbstvertrauen

→ bei allem Spaß wird auch Selbstkontrolle und Frustrationstoleranz geübt- der Hund lernt, dass sein Mensch willensstark, ruhig, souverän und konsequent ist (und auch in Stresssituationen einen kühlen Kopf bewahrt und immer nur so viel Kraft einsetzt, wie notwendig)

→ der Hundehalter ist ruhig,leise sowie sehr geduldig und gibt seinem Schützling Zeit, alles lernen zu können und zeigt ihm den Weg

→ der Hundehalter hat seinen Hund immer im Blick und erkennt, ob es ihm gut geht/ er sich wohl fühlt und wann der Welpe gestresst oder gar müde ist. In diesem Fall hat er immer gute Lösungen! Man kann an der Körpersprache der Hunde rechtzeitig erkennen, wann es einem Hund zu bunt wird und ihm zeigen, wie er aus dieser Nummer heraus kommt. Irgendwann kann er es auch allein. Anfangs managt das GG Hundeschul-Team alle Hunde- später werden alle Hundehalter mit einbezogen – sie lernen also selbst zu erkennen, ob ein Spiel wirklich für beide Hunde-Knirpse gleich lustig ist: beobachten und Timing ist angesagt! Ganz automatisch im Spiel lernen die Welpen und auch die Zuschauer einiges über Kommunikation und Ausdrucksverhalten von Hunden. Dennoch sei an dieser Stelle erwähnt, dass unser Welpen- Sozialisations- Kurs absichtlich nicht Welpenspielgruppe heißt.

Und danach bitte ein gemütliches, ruhiges Plätzchen zum Schlafen und verabreiten. Das erste Lebensjahr eines Hundes ist eine besonders aufregende und schnell voranschreitende Zeit, die erheblichen Einfluss auf das spätere Zusammenleben mit dem vierbeinigen Familienmitglied hat.